Klassische Homöopathie Analyse Messungen BRILLEN Kontaktlinsen Visualtraining SYNTONICS ACUNOVA EAV Haltungskorrektur Startseite Optometrie Naturheilpraxis Öffnungszeiten Personal Impressum Briefe an uns Klassische Homöopathie Analyse Messungen Kontaktlinsen BRILLEN Visualtraining ACUNOVA EAV Haltungskorrektur Startseite Optometrie Naturheilpraxis Öffnungszeiten Personal Impressum Briefe an uns
Winkelfehlsichtigkeit
Normal ist, wenn die Erfassung eines Punktes mit einer übereinstimmenden Abbildung bezüglich Abstand, vertikaler und horizontaler Lage auf der Netzhaut erfolgt.(Bild) Wenn hier eine Verschiebung vorhanden ist, spricht man von Winkelfehlsichtigkeit. Ursache: Unser Auge arbeitet mit sechs Muskeln, die die Beweglichkeit sichern.Bei einer Winkelfehlsichtigkeit ist das Gleichgewicht bei der Bewegung gestört. Dadurch weichen die Seeachsen des einen Auges immer vom Schnittpunkt des erfaßten Objektes ab. Eine Winkelfehlsichtigkeit kann in einem speziellen Messverfahren definiert und mit Prismengläsern korrigiert werden. Das Ergebnis wird überprüft um festzustellen, ob nun beide Augen beim Sehen richtig zusammenarbeiten. Man kann davon ausgehen, daß 80% der Bevölkerung mit mehr oder weniger horizontaler oder/und vertikaler Abweichung der beiden Augen voneinander auskommen (müssen). Viele können mit diesen Fehlern problemlos leben, anderen macht das kleine bis größere Schwierigkeiten. Die Winkelfehlsichtigkeit ist beim bloßen Anblick eines Menschen nicht erkennbar.Ist die Abweichung jedoch größer, so gleichen die Muskeln die Fehlstellung nicht mehr aus und der Mensch schielt. (Lesen Sie dazu auch mehr unter >>>>>Visualtraining.) Korrekturen bringen:         >>>       Einstärkenbrillen            oder                                              >>>        Gleitsichtbrillen              oder                                              >>>        Prismenbrillen
Normal: Abbildung des Bildes auf der Netzhaut
Abbildung des Bildes vor oder hinter der Netzhaut
Gestört: